Große und kleine Pferde – SPD Eich bei den AWO-Ferienspielen

 

Paul, Lilli und Smokey – das waren die tierischen Hauptdarsteller an dem Tag, den der SPD-Ortsverein Eich im Rahmen der AWO-Ferienspiele organisiert hatte.

 

Er lud wie bereits im vergangenen Jahr Kinder im Alter von 6-10 Jahren zu einem Tag auf der Pferdekoppel von Manuela Marquardt ein. Beim Thema Reiten waren alle mit großer Begeisterung dabei.

Zunächst wurden alle Kinder in die Grundlagen und Sicherheitsvorkehrungen im Umgang mit Pferden eingewiesen. Dann durften die Pferde geputzt werden.

Nach der Fellpflege wurde aufgesattelt und es ging ins Gelände. Jedes Kind hatte nun die Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung von Manuela Marquardt und ihrer Tochter Lilli ein Stück zu reiten oder die Pferde zu führen. Die Kinder zeigten von Anfang an keine Scheu und hielten sich an ihnen vorgegebenen Regeln. So waren letztlich alle Feuer und Flamme dafür, hoch zu Ross die Gemarkung zu erkunden.

Auf dem kürzlich eingeweihten „Gerhard-Kiefer-Platz“ am Altrheinerlebnispfad gab es eine Rast mit einem kleinen Imbiss für Kinder und Tiere.

„Die Eicher SPD beteiligt sich schon von Anfang an an den Ferienspielen. Dass hier vor Ort für die Kinder ein Angebot zur Ferienbetreuung gemacht wird, das zudem noch kostenfrei für die Eltern ist, unterstützen wir immer wieder gern.“, so Heike Reuper, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins. Sie dankte der AWO Eich für die Organisation und der Familie Marquardt mit ihren geduldigen Pferden dafür, den Kindern diesen Tag ermöglicht zu haben.